Familiencoaching – Für Dich. Für Euch.

Familie, das Leben mit Kindern – all das kann wunderschön sein. Die meisten Eltern empfinden das Zusammenleben mit ihren Kindern als Bereicherung. Im Kontakt mit Euren Kindern erlebt Ihr noch einmal ganz neue Seiten an Euch. Und Ihr spürt, was es bedeutet, komplett die Verantwortung für einen anderen, noch kleinen Menschen zu übernehmen und für ihn zu sorgen. Viel zu oft wird dabei vergessen, die Verantwortung und Fürsorge für sich selbst zu übernehmen. Und genau da setzt Familiencoaching an.

Sei (gut) genug.
Du kannst nur dann eine gute Mutter oder ein guter Vater sein, wenn Du auf Dich selbst achtest und wenn Du weißt, was Deine Bedürfnisse und wo Deine Ressourcen sind. Und damit meine ich eben nicht dieses überzogene Bild der perfekten Eltern, sondern vielmehr das, was Daniel Winnicott als „good enough mother“ bezeichnet: eine Mutter, die sich voll auf das Kind einlässt ohne ihre eigene Identität zu verlieren. Gleiches gilt natürlich für den Vater.

Wer profitiert von solch starken Eltern? Natürlich Ihr als Eltern, aber vor allem auch Eure Kinder.

Dieses afrikanische Sprichwort hast Du vielleicht schon einmal gehört.

Fragst Du Dich auch: Wo ist dieses Dorf?
Oder besser noch: Wer hat heutzutage schon dieses Dorf? Meistens bewältigen wir Eltern, ob zusammen oder getrennt lebend, unseren Alltag mit Beruf und Kindern ohne regelmäßige Unterstützung durch Großeltern, Babysitter oder Freunde. Und ertappen uns bei der Frage: Wie schaffen das die anderen? Warum klappt es bei mir/uns nicht?

Dabei übersehen wir, wieviel wir tagtäglich leisten, und mit dazu auch gleich die Bereiche, die unsere Tanks wieder aufladen würden. Mit dem Ergebnis, dass wir abends müde und erschöpft sind, während noch so vieles auf uns wartet…

Wahrscheinlich kommt Dir das bekannt vor:

  • Du hetzt durch den Tag mit unzähligen Todos, bist gestresst und genervt – dabei könnte doch alles so schön sein.
  • Gerade habt Ihr die letzte Krankheitswelle hinter Euch gebracht und zu Eurer gewohnten Routine zurückgefunden, schon kommt der nächste Magen-Darm-Infekt ums Eck. Und war da nicht noch eine Präsentation, die bis morgen fertig sein sollte?
  • Egal, was Du tust, immer wieder erhältst Du von außen vermeintlich gute Ratschläge, die so gar nicht zu Dir passen.
  • Die erste Zeit mit Baby ist gar nicht so wundervoll und schön, wie Du es Dir vorgestellt hast.
  • Du fühlst Dich von Deinem Alltag überfordert, erschöpft und ausgebrannt.

Lust auf ein paar rosa Wolken? Nutze ein Familiencoaching.

Familienleben ist natürlich nicht immer rosa. Und muss es auch gar nicht sein. Wichtig bei allem, was Ihr tut ist, dass es für Euch und Eure Familie stimmig ist. Wenn Ihr als Eltern Euren gemeinsamen Kompass gefunden habt, kann Euch kein Sturm was anhaben. Völlig egal, in welcher Gestalt er daherkommt – als Wuntanfall eines 2-Jährigen, als „gutgemeinter“ Ratschlag in Erziehungsfragen oder als Dauerspagat zwischen Familie, Job und Paar-Sein.

Familiencoach Ramona Vetter

Als Familiencoach begleite ich Familien, (angehende) Eltern, alleinerziehende Mütter und Väter sowie Kinder. Dabei ist es erst einmal ganz gleich, ob Ihr als komplette Familie zu mir kommt oder einer von Euch den ersten Schritt macht und mich kontaktiert. Wenn es im System Familie knirscht und ächzt, ist jeder noch so kleine Schritt in Richtung Veränderung der richtige.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf dem systemischen Familiencoaching. Während des ganzen Prozesses begleite ich Dich/Euch deshalb mit ganz unterschiedlichen Fragen und wo sinnvoll mit spezifischen Methoden, fest davon überzeugt, dass Ihr die Lösung bereits in Euch tragt. Vereinzelt findet auch eine Beratung statt, allerdings nur soweit wie es dem ganzen Prozess dient. In erster Linie bin ich Coach: mit Herz, auf Augenhöhe und stets mit offenem Ohr.

Wie funktioniert so ein Familiencoaching?
In einem kostenlosen Erstgespräch (ca. 20-30 Minuten) schilderst Du mir Dein Anliegen. Dabei begleite ich Dich mit ganz unterschiedlichen Fragen, um ein Gefühl für Dein Thema zu bekommen. Darüber hinaus dient dieses Gespräch dazu, dass Du Deine Fragen und Erwartungen an mich loswerden kannst.

Wenn die Chemie stimmt und wir uns nach dem Erstgespräch dafür entscheiden zusammenzuarbeiten, startet der Coaching-Prozess. Je nach Anliegen benötigen wir dafür unterschiedlich viele Sitzungen. Eine erste Einschätzung über die voraussichtliche Anzahl der Sitzungen bekommst Du von mir nach dem Erstgespräch.

Eine Sitzung dauert in der Regel 90 Minuten; vereinzelt, d.h. abhängig vom Thema kann es vorkommen, dass eine Sitzung auch mal mehr Zeit in Anspruch nimmt. Das stimme ich vorher mit Dir ab.

Dein Familiencoaching kann in einem Coaching-Raum, in der freien Natur (z.B. bei einem Spaziergang) oder auch online stattfinden. Was wann am besten passt, legen wir gemeinsam fest.

Ist Dein Thema bearbeitet, endet das Familiencoaching. Wenn Du Lust hast, können wir uns anschließend ein weiteres Thema vornehmen.

Mein Angebot für Dich

Du kannst aus verschiedenen Paketen wählen. Die Anfrage ist ein Erstkontakt per Mail und somit unverbindlich, d.h. Du schließt noch keine feste Buchung oder Bestellung für ein Familiencoaching ab. Es ist kein passendes Paket dabei? Kein Problem. Du hast immer die Möglichkeit, ein Coaching zu Deinem ganz individuellen Thema bei mir anzufragen.

* Alle angegebenen Preise sind Endpreise.
Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus.

Kontakt für Dein Familiencoaching

Familiencoach Ramona Vetter

Lust auf regelmäßige Impulse?

Hol´ dir die Familienpost!
Und du bekommst ca. alle 14 Tage hilfreiche Denkanstöße, kreative Ideen sowie Updates zu Kursen und Workshops.
Für mehr Leichtigkeit in eurem Familienalltag.